Interclubreglement

Die IC Mannschaften repräsentieren den TC Dufour. Daher ist darauf zu achten, dass sich alle IC Mannschaften vorbildlich verhalten und damit ein gutes Bild des TC Dufour abgeben! Dies gilt auch für die Verpflegung der Gastmannschaften.

REGLEMENT  INTERCLUB

 1. Captain

a) In jeder Mannschaft übernimmt ein Aktiv Mitglied des TC Dufour die Rolle des Captains.
b) Er ist Ansprechperson für die technische Kommission, hilft bei der Koordination der Termine und Spieler unter den Mannschaften mit und vertritt die Interessen der Spieler seiner Mannschaft. 

 2. Trainings / Trainingsplätze

a) Die Mannschaften erhalten nach Möglichkeit während der Interclub-Saison einen offiziellen Trainingsplatz (ein Platz pro Abend und Woche).
b) Mannschaften höheren Ligen geniessen dabei eine bevorzugte Behandlung.
c) Bei der Planung der Platzreservation ist auf die weiteren Interessen des Clubs Rücksicht zu nehmen (Spielmöglichkeiten für Clubmitglieder und Plätze für Tennistraining). Es ist immer mindestens ein Platz für den freien Spielbetrieb frei zu halten.
d) Das Trainingsmaterial (Bälle) geht zu Lasten der Mannschaften. 

3. Heimspiele

a) Für Heimspiele stellt der Club die Clubanlage sowie Spielbälle gratis zur Verfügung.
b) Spätestens 30 Minuten vor Spielbeginn ist mindestens die Hälfte der Mannschaft im Club anwesend, um die Gastmannschaft zu empfangen.
c) Über Heimspiele ist auf der Homepage des TC Dufour und per Anschlag beim Clubhaus frühzeitig zu informieren. 

4. Nenngeld / Unterstützung durch den Club

a) Das Nenngeld wird durch den Club übernommen.
b) Es werden keine weiteren Unterstützungsbeiträge durch den Club geleistet. 

5. Bussen/Gebühren

a) Von Swiss-Tennis erteilte Bussen (z.B. bei Rückzug einer Mannschaft oder mangelnder Spielerzahl) gehen zu Lasten der jeweiligen Mannschaft.
b) Gebühren die im Rahmen des Interclubs anfallen (z.B. Resultatmeldungen über Fax) gehen zu Lasten der jeweiligen Mannschaft.

6. Auswärtige Spieler (nicht Clubmitglieder)

a) Auswärtige Spieler müssen mindestens Passiv Mitglied vom TC Dufour sein (siehe Punkt 7) und müssen in Besitz einer gültigen Lizenz sein. Die Lizenzadministration übernimmt der Stammclub. Die Lizenzkosten werden durch den Spieler übernommen.
b) Auswärtige Spieler und Passiv-Mitglieder sind nur während drei Interclub-Saisons in diesem Status für den TC Dufour spielberechtigt. Anschliessend ist ein Clubbeitritt zu den Aktiven oder eine Doppelmitgliedschaft notwendig.
c) Im Rahmen einer Interclub-Begegnung ist der Einsatz auswärtiger Spieler beschränkt: Es dürfen max. 3 bzw. 2 (bei 6 bzw. 5 Einzel) auswärtige Spieler pro IC-Begegnung eingesetzt werden.

7. Passiv Mitglieder

Passiv Mitglieder sind berechtigt für den TC Dufour Interclub zu spielen und am „offiziellen“ Mannschaftstraining während der Interclub-Saison teilzunehmen. 

8)  Mannschaftspflichten

a) Jedes Mannschaftsmitglied ist verpflichtet Fronarbeiten gemäss dem Unterhaltsreglement zu leisten.
b) Die Fronarbeit-Einsatzfelder werden durch den Platzverantwortlichen zugewiesen. Es können aber auch Mithilfen bei Events sein.
c) Die Erfüllung der Mannschaftspflichten ist eine Voraussetzung für die Mannschaftsmeldung in der darauffolgenden Saison.

Diese Reglementierung wurde durch den Vorstand erlassen und ersetzt alle vorgängigen Abmachungen.

Nidau, Februar 2017                                                                   Der Vorstand